logo-thomas-okos

Fördermittel-Finder

Fördermittel-Finder

Das Land, wie auch der Bund und die Europäische Union, bieten eine Vielzahl von Förderprogrammen an. Um in diesem breiten Spektrum einen guten Zugang zu finden, möchte ich gerne mit meinem Fördermittel-Finder helfen.

Die sechs wichtigsten Fragen, die es bei einem Förderprogramm zu beachten gilt:

Um was für eine Förderart handelt es sich (Zuschuss / Preis / Darlehen)?

Um welchen Förderbereich (Kultur / Sport / Brauchtum usw.) geht es?

Wo soll die Maßnahme stattfinden (Land / Kreis / Bund / EU-weit)?

Wer ist überhaupt förderberechtigt (Privatpersonen / Kommunen / Vereine / Organisationen / Unternehmen)?

Wer ist Fördergeber (Land / Bund / EU)?

Wer ist mein konkreter Ansprechpartner / wo stelle ich meinen Antrag?

Das richtige Fördermittel finden – nur wie?

Das Bundesland Nordrhein-Westfalen hat eine beeindruckende Anzahl von über 1100 Fördermitteln und Programmen ins Leben gerufen, um verschiedenste Projekte und Initiativen zu unterstützen. Allerdings ist die Förderlandschaft komplexer, als es auf den ersten Blick scheint. Nicht alle Fördertöpfe sind immer ausreichend gefüllt, was bedeutet, dass nicht jeder Antrag bewilligt werden kann. Zudem sind die Voraussetzungen für eine Förderung unterschiedlich, und nicht jeder Antragsteller ist automatisch förderberechtigt. Ein weiterer Aspekt ist die Vielzahl an Ansprechpartnern und Stellen, die für die verschiedenen Förderprogramme zuständig sind. Es gibt nicht die eine zentrale Anlaufstelle, die alle Förderanträge bearbeitet, was den Prozess zusätzlich erschweren kann.
Wie findet sich also das passende Programm?
Als Grundorientierung und erste Anlaufstelle eignet sich die sogenannte „Förderdatenbank“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz (BMWK).
Hier werden nicht nur Förderprogramme des Bundes, sondern auch des jeweiligen Landes dargestellt und kurz erläutert.
Förderdatenbank des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz
Wo suche ich gezielt nach Landesprogrammen für Nordrhein-Westfalen?
Anders als die „Förderdatenbank“ des BMWK bietet etwa das Landesministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Digitalisierung NRW (MHKBD NRW) mit einer spezifischen Suchmaschine für derzeit 36 große Förderprogrammpakete eine geeignete Anlaufstelle.
Förderprogramme des MHKBD NRW

Finden Sie hier die passende Förderung für Ihren Verein

  • Die Heimat-Förderung fördert Initiativen und Projekte, die lokale und regionale Identität und Gemeinschaft und damit Heimat nach dem Grundsatz „Starke Heimat Nordrhein-Westfalen“ stärken.
  • Zukunft Brauchtum ist ein einmaliger Zuschuss an Vereine, die hauptsächlich im Karnevals- oder Schützenwesen tätig sind, zur Deckung von Ausfall- und Vorbereitungskosten für Brauchtumsveranstaltungen.
  • Heimat Förderung fokusiert sich auf Engagement von Vereinen, Organisationen, Initiativen und Kommunen zur Gestaltung unserer vielfältigen Heimat in NRW.
  • Das Förderprogramm des Landes fördert zum Beispiel Publikationen, Veranstaltungen oder Informationstafeln, wenn diese die lokale und regionale Gemeinschaft stärken.
  • Die NRW Bank fördert lokale, innovative oder identitätsstiftende Projekte zum Thema Heimat, Kultur, regionale Besonderheiten.
  • Medienanstalt NRW
  • Die Medienkunstförderung fördert die Unterstützung von Vorhaben, die künstlerische Positionen der Medienkunst präsentieren, thematisieren, erforschen oder vermitteln. 
  • Die Filmstiftung fördert zum Beispiel Filme, Serien und Hörspiele.
  • Das Förderprogramm unterstützt  Unternehmen bei Vorhaben der Film- und Medienkultur sowie der Medienwirtschaft.
  • Der Inklusionsscheck fördert verschiedene Maßnahmen zur Stärkung der Teilhabe von Menschen mit Behinderungen in Nordrhein-Westfalen.
  • Der Landessportbund NRW fördert Vereine bei der Inklusion im Sport.